Einladung zur VDRP Tagung 2018

in Alexisbad bei der PV-Sachsen-Anhalt




weiter

Neue Rassen und Farbenschläge

Hier finden Sie die BZA-Neuerungen als PDF zum Download, aufsteigend nach Jahren sortiert.

weiter

Kontakte/Anschriften

Sie haben Fragen zum Preisrichterwesen bzw. zur Ausbildung zum Preisrichter?
Sie können gerne mit uns in Kontakt treten!

VDRP-Vorstand

Helmuth Kühlhorn und Achim Bruder zu Ehrenmitgliedern im VDRP ernannt

 

Für Ihre Arbeit im Deutschen Preisrichterwesen wurden die beiden Preisrichter der PV Sachsen-Anhalt Helmuth Kühlhorn und Achim Bruder von Dr. Günter Breitbarth und Horst-Dieter Ratzki zu Ehrenmitgliedern des VDRP ernannt, LV-Vorsitzender Dieter Kuhr gratulierte dazu. 
Für Ihre Arbeit im Deutschen Preisrichterwesen wurden die beiden Preisrichter der PV Sachsen-Anhalt Helmuth Kühlhorn und Achim Bruder von Dr. Günter Breitbarth und Horst-Dieter Ratzki zu Ehrenmitgliedern des VDRP ernannt, LV-Vorsitzender Dieter Kuhr gratulierte dazu. 



Drei straffe Arbeitstage hatten die Delegierten die zur VDRP-Tagung 2018 in Alexisbad angereist waren zu bestehen.  Nach der Vorstandssitzung am Freitagnachmittag folgte der Schulungsleitersamstag der ein arbeitsreiches Pensum seiner Tagesordnung über 10 Punkte hatte. Nach de Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Dr. Günter Breitbarth und der Vorstellung der neuen Schulungsleiter in den einzelnen Pvén  folgte die Vorstellung der neu anerkannten Rassen durch die BZA Sparten-Obleute Uli Freiberger (Geflügel) und Ronald Bube (Tauben). Als Kernthema wurde die Schulungsarbeit der Anwärter in der Geflügelsparte und Taubensparte durch einzelne PVén vorgestellt. So stellten Edmund Schmidt, Schulungsleiter der PV Hannover sein Leitbild in der Anwärtergewinnung vor. Ehrenvorsitzender der PV Westfalen-Lippe, Horst-Dieter Ratzki erklärte seine Schwerpunkte der Anwärterschulung im Bereich der Taubensparten vor. Dr. Martin Linde referierte über die Beurteilung von Ziergeflügelpaaren und das erkennen von Kreuzungstieren im Ziergeflügelbereich. Zu den Gesprächen am runden Tisch gab es ausführliche Vorstellungen und Präsentationen rund um das digitale Bewertungssystem. Hier wurden erste Erfahrungen, Ausblicke und mögliche Zukunftsgeschichten vorgestellt und das für und wieder besprochen. Ein zentraler Punkt an diesem Tag ist die Tierbesprechung einheimischer Rassen. So fanden hier ausführliche Vorstellungen der Cröllwitzer Puten, rosenkämmiger Italiener und Zwerg-Italiener, Deutschen Zwerghühnern und Bernburger Trommeltauben sowie Deutschen Langschnäbligen Tümmlern statt. Zum Festabend wurden die beiden Preisrichter aus der PV Sachsen-Anhalt Helmuth Kühlhorn und Achim Bruder von Dr. für ihre Arbeit im Deutschen Preisrichterwesen von Günter Breitbarth und Horst-Dieter Ratzki zu Ehrenmitgliedern des VDRP ernannt. Anlässlich der JHV am Sonntagvormittag konnten der 1. Vorsitzende des VDRP von allen Preisrichtervereinigungen Vertreter begrüßen. Als Ehrengäste überbrachten vom BDRG, Präsident Christoph Günzel, vom VDT, Vorsitzender Götz Ziaja und vom VZI, Gerhard Stähle ihre Grüße. In seinem Jahresbericht ließ Dr. Günter Breitbarth noch einmal das zurückliegende Ausstellungsjahr Revue passieren. Was zum Glück aller ohne „Geflügelpest“ stattfinden konnte. Die Ausbildung der PR-Anwärter und Schulung der Preisrichterkollegen bleibt ein zentrales Anliegen des VDRP. Die Mitgliederzahlen im Verband selbst sind auf Grund der Altersstriktur weiter sinkend. Wichtig für die Zukunft ist es das viele Preisrichter ein breites Fachwissen erhalten um als Allgemeinrichter tätig zu sein. Kassierer Siegfried Küper konnte eine  ausgeglichen Halshalslage für das zurückliegende Jahr aufzeichnen. Im Vorstand selbst gab es zwei Veränderungen. Der 2. Vorsitzender Horst Dieter Ratzki kandierte aus Altersgründen nach 12 Jahren Amtszeit nicht wieder für dieses Amt. Für Ihn wurde der langjährige Schriftführer des VDRP Martin Backert einstimmig als neuer 2. Vorsitzender gewählt. Für das Amt der so freigewordenen Schriftführerstelle wurde Christian Müller aus Karlsruhe von der PV Baden einstimmig gewählt. Über folgende Anträge musste die Versammlung beschließen. Der Antrag der PV Württemberg das die Übernachtungspauschale von 55,00 Euro für die Preisrichter zzgl eines Frühstückes ist und das dieses zur Übernachtung dazu gehrt wurde einstimmig stattgegeben. Der Antrag des PV Weser-Ems das eine Arbeitsgruppe bis 2019 die Ausbildungsgänge zu straffen um die Ausbildung zu Allgemeinrichter zu forcieren. Dieser Antrag wurde einstimmig zugestimmt.  Der VDRP stellt de Antrag an den BDRG die zukünftigen neu gedruckten Bewertungskarten nur noch ohne Durchreibesatz herzustellen. Zum Abschluss luden die PV Hannover zur VDRP Tagung 2019 in Bücken und die PV Thüringen zur VDRP-Tagung 2020 in Teistungen ein. Zum Abschluss dankte der neugewählte 2. Vorsitzender Martin Backert der gastgebenden PV für die vorzügliche Ausrichtung der Tagung und wünschte allen Teilnehmern eine gute Heimfahrt.