Kurzbericht zur JHV 2022 der PV Thüringen

Aktualisiert: 15. März




Am 13.03.2022 fand die diesjährige JHV der PV Thüringen in der Gaststätte „Roter Hirsch“ in Thörey statt. 62 Preisrichter und 5 Anwärter folgten der Einladung des 1. Vorsitzenden Jürgen Weichold. 31 Preisrichterkollegen fehlten entschuldigt, vorwiegend gesundheitliche Gründe und Quarantäneauflagen rund um das Corona-Virus waren die Gründe.

Jürgen Weichold konnte pünktlich um 10.00 Uhr die Versammlung eröffnen, besonders begrüßte er den Ehrenvorsitzenden des VDRP Dr. Günter Breitbarth sowie den 1. Vorsitzenden des LV Thüringen Thomas Stötzer. Die Versammlung gedachte den jüngst verstorbenen PR-Kollegen Lothar Eschke, Roland Herzog und Erhardt Knaak mit einer Schweigeminute. Dr. G. Breitbarth verlas ein Grußwort des VDRP-Vorsitzenden M. Backert, welcher entschuldigt nicht an der JHV teilnehmen konnte.

In den Rassevorträge stellte uns J. Weichold die Rasse des Jahres 2022 im BDRG, die Thüringer Kröpfer näher vor. Er ging hierbei auf die Entstehung der Rasse sowie des SV, die Rassemerkmale und groben Fehler näher ein. Anhand zahlreicher Bilder wurden zudem die einzelnen Farbenschläge und Bewertungsschwerpunkte vorgestellt.

Th. Stötzer stellte uns in seinem Vortrag das Italiener-Huhn näher vor. Neben den Rassemerkmalen setzte er den Schwerpunkt in die Darstellung der Unterschiede der Farbenschläge rebhuhnhalsig und goldfarbig. Anhand von Bildern wurden zudem die weiteren Farbenschläge der Rasse sowie deren Entwicklung vorgestellt.

Für ihre Verdienste in der PV Thüringen konnte der 1. Vorsitzende die PR Gerd Ludwig und Herbert Hannich mit der silbernen Nadel des VDRP auszeichnen, die goldene VDRP-Nadel wurde zudem Volker Flachsbarth, Heinz Jödicke und Bernd Schneider verliehen, leider konnten nicht alle PR ihre Auszeichnung persönlich entgegennehmen.

Die Versammlung gratulierte in der Folge den PR-Kollegen A. Hopf und H.-J. Laufer zum 60.; H. Bischoff und H-J. Vockenberg zum 70.; E. Oberkersch zum 75.; J. Penndorf zum 80. sowie R. Reumschüssel, W. Scheler und W. Riedl zum 85. Geburtstag. Die anwesenden Jubilare erhielten eine Flasche Rotwein der PV.

In seinem Jahresbericht dankte der 1. Vorsitzende J. Weichold allen Preisrichtern für ihre Bewertungstätigkeit in der vergangenen Ausstellungssaison. Er bedauerte, dass auf Grund der herrschenden Pandemie zahlreiche Schauen abgesagt werden mussten. Erfreulich daher, dass die LV-Schau Thüringens durchgeführt werden konnte. Hier hob J. Weichold die PR-Stammschau anlässlich des 100- jährigen Bestehens der PV-Thüringen besonders hervor. Kritisch mahnte er an, dass sich nur 40 % unserer Preisrichter an der Stammschau beteiligten und so das angestrebte Ziel von 100 Stämmen nicht erreicht werden konnte. Der 1. Vorsitzende gab weiterhin einen Rückblick auf die vergangene Herbsttagung der PV in Elxleben, die Anwärterschulungen sowie die beiden durchgeführten Vorstandssitzungen. Er berichtete, dass die Zahl der PR in der PV Thüringen auf 106 gesunken ist, drei PR konnten nach bestandener Prüfung in die PV aufgenommen werden, acht Anwärter befinden sich derzeit in der Ausbildung. Jürgen rief alle PR auf sich intensiv an der Werbung von PR-Anwärtern zu beteiligen. Der 1. Vorsitzende betonte, dass es auch für alle aktiven PR von Bedeutung ist sich über die Fachpresse sowie den Besuch von Großschauen weiterzubilden, um den aktuellen Zuchtstand der einzelnen Rassen zu kennen. Besonders tierschutzrechtliche Faktoren sind hierbei weiter zu beachten. Am Ende seines Jahresberichtes dankte J. Weichold dem LV Thüringen sowie dem VDRP für die Unterstützung im Jahr 2021 sowie dem Vorstand der PV für die harmonische Zusammenarbeit.


Im Jahresbericht des Kassierers konnte V. Flachsbarth auf einen positiven Kassenstand verweisen, eine detaillierte Auflistung der Buchungen erfolgte.

Holger Jungk hielt den Jahresbericht der Vermittlungsstelle. Auf Grund der verminderten Anzahl an Schauen waren nur zwei Vermittlungen erforderlich, mahnend merkte er an, dass nur wenige PR ihre Schautermine meldeten.

Den Bericht der Kassenprüfer hielt D. Kalbe, er konnte dem Kassierer eine vorbildliche Kassenführung bescheinigen und beantragte die Entlastung des Gesamtvorstandes, dem wurde durch die Versammlung stattgegeben. In den folgenden Wahlen konnten V. Flachsbarth als Kassierer, H. Färber als 1. Schriftführer und V. Reumschüssel als Schulungsleiter für Tauben einstimmig wiedergewählt werden.

Th. Stötzer gab einen Rückblick auf die vergangene LV-Schau. Auf Grund der um 1500 Tiere gesunkenen Meldezahl war die Wirtschaftlichkeit der Schau nicht mehr gegeben. Er berichtete weiter von den Problemen in der Organisation von derartigen Großschauen, daher ist angedacht die LV-Schau 2022 der VDT-Schau am 13.-15.01.2023 in Erfurt anzugliedern.

Durch Schulungsleiter V. Reumschüssel konnten nach bestandener Prüfung die PR-Kollegen D.Beyer (Gruppe H), T. Schneider (F) und M. Bachmann (F) mit einer Urkunde ausgezeichnet und mit Übergabe ihres PR-Ausweises in die PV aufgenommen werden. Erfolgreiche Erweiterungsprüfungen legten zudem T. Liemen (B) und M. Dörre (E) ab.

Nach der Mittagspause gab. J. Weichold einen Ausblick auf die diesjährige VDRP-Tagung, welche durch die PV Thüringen vom 18. – 19. Juni 2022 im Hotel Am Burgholz in Bad Tabarz ausgerichtet wird. Er gab den organisatorischen Ablauf bekannt und rief alle PR der PV Thüringen dazu auf an der Tagung teilzunehmen. Weiter gab er den Termin für die Herbsttagung bekannt, diese findet am 11. September in Elxleben statt.

Der 1. Vorsitzende konnte zudem berichten, dass O. Hartleib durch den SV Lütticher Barbet zum Sonderrichter der Rasse ernannt wurde.


Abschließend dankte J. Weichold allen Teilnehmern der JHV für ihre Disziplin, wünschte ihnen gute Zuchterfolge bei bester Gesundheit.



91 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der PV-Vorstand hat sich darüber ausgetauscht und auch dieses Jahr entschieden, die für den 13.März 2022 angesetzte Jahreshauptversammlung nochmals auf den Termin der Arbeitstagung, am 28.08.2022 zu v