Der VDRP

Der VDRP und seine Preisrichter-Vereinigungen

D80_0689.jpg
D80_2817.jpg
D80_2745.jpg

Der Verband Deutscher Rassegeflügel – Preisrichter (VDRP) mit seinen Preisrichter-Vereinigungen (PV'en), hat die Aufgabe eine fachmännische und einheitliche Beurteilung des Rasse- und Ziergeflügels auf den Ausstellungen im BDRG unter der Beachtung des gültigen Standards und den Allgemeinen Ausstellungs-Bestimmungen durchzuführen. 

 

Die Bewertung unseres Rasse- und Ziergeflügels ist ein wichtiger Baustein im BDRG der durch die Preisrichterinnen und Preisrichter in ehrenamtlicher Arbeit durchgeführt wird.

Besonderer Blick ist hier auf die Beachtung der Einhaltung der tier- und artenschutzrechtlichen Vorgaben und strikte Vermeidung von Übertypisierungen im gesamten Rasse- und Ziergeflügelbestand.

 

Um diesen Zweck zu erfüllen, haben sich der VDRP und Preisrichter-Vereinigungen folgende Aufgaben gestellt:

Die Weiterbildung der Rassegeflügel-Preisrichterinnen und Preisrichter durch Informationen über den jeweiligen Zuchtstand der einzelnen Rassen sowie die eingehende Besprechung neu zugelassener Rassen und Farbenschläge.

Die Ausbildung des Preisrichternachwuchses durch Schulung und Unterweisung in der fachmännischen Beurteilung von Rasse- und Ziergeflügel.

Der Verband Deutscher Rassegeflügelpreisrichter (VDRP) wurde 1925 gegründet.
Zu seinen Mitgliedern gehören die einzelnen Preisrichtervereinigungen in den jeweiligen Landesverbänden des BDRG.