In stiller Trauer Rudi Ehrhardt


† 27.02.2022

Tiefbetroffen haben wir die Nachricht vom Tod unseres Freundes Rudi nach kurzer, schwerer Krankheit erhalten. Geboren wurde Rudi Ehrhardt am 13.03.1950 und er war in Fritzlar wohnhaft.

Schon in seiner Jugend interessierte er sich für Rassegeflügel.

Die Zucht wurde sein Hobby und so fand er den Weg zum örtlichen Rassegeflügelzuchtverein.

Zur Vertiefung seiner Rassekenntnisse befasste sich unser Rudi mit Federfüßigen Zwerghühnern und Niederländischen Schönheitsbrieftauben.

Die Ausbildung zum Rassegeflügelpreisrichter schloss er 2005 erfolgreich mit den Gruppen B und D ab. In den Folgejahren kamen noch die Gruppen E und F dazu. Auch in den Sonderverein schätzte man ihn, so war er Sonderrichter im SV der Federfüßigen Zwerghühner.

Als Preisrichter war er geschätzt und so wurde er 2010 zum Vorsitzenden der PV Kurhessen gewählt. Zahlreiche Anwärter hat er mit ausgebildet und sein reichhaltiges Wissen vermittelt.

Im VDRP war er ein Aktivposten und hat sich immer und intensiv für unsere Belange eingesetzt. Eine Jahrestagung des VDRP, sowie Vorstandssitzungen hat er organisiert und uns einen angenehmen Aufenthalt bereitet.

Bei der Jahrestagung 2021 der PV Kurhessen wurde er auf Grund seiner Verdienste zum Ehrenvorsitzenden der PV ernannt.

Anlässlich der VDRP Tagung 2022 sollte er zum Ehrenmitglied des VDRP ernannt werden. Jedoch ist es leider nicht mehr zu diesem Ehrentitel in unserem Fachverband gekommen. Gerne denken wir an die Tagungen und Treffen mit Rudi zurück, der in seiner ruhigen, harmonischen und positiven Lebensart für uns alle ein Vorbild war.

Mit Rudi Ehrhardt verlieren wir einen hervorragenden Züchter, Freund und Preisrichterkollegen.


Wir trauern mit seiner Familie und werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.


VDRP-Vorstandsteam




56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der PV-Vorstand hat sich darüber ausgetauscht und auch dieses Jahr entschieden, die für den 13.März 2022 angesetzte Jahreshauptversammlung nochmals auf den Termin der Arbeitstagung, am 28.08.2022 zu v